Einvernehmliche Beendigung v. Arbeitsverhältnissen; Möglichkeiten u. Outplacement

von | Jan 29, 2014 | Alle Beiträge, Berufliche Neuorientierung, Fairer Personalabbau | 0 Kommentare

Um die als unflexibel geltenden Normen des Kündigungsschutzes legal zu umgehen und kurzfristig klare Verhältnisse zu schaffen, schließen Arbeitgeber und Arbeitnehmer häufig Aufhebungs- oder nach einer Kündigung Abwicklungsverträge. Eine Outplacementberatung kann hierbei ein sinnvoller Baustein sein.

Welche Inhalte sollten Bestandteil einer gütlichen Einigung sein? Wie muss eine solche Vereinbarung rechtssicher gestaltet sein, um nachteilige arbeits-, sozialversicherungs- und steuerrechtliche Folgen zu vermeiden? Auf welche Weise kann der Trennungsprozess durch eine Outplacementberatung zur beruflichen Neuorientierung sinnvoll begleitet werden? Im Rahmen des SLP Forums hat die SLP Rechtsanwaltskanzlei sowie Petra Perlenfein aus ihrem reichhaltigen Erfahrungsschatz Antworten auf offene Fragen und wertvolle Tipps aus der Praxis gegeben.

Referenten:
Petra Perlenfein
Outplacementberaterin
Petra Perlenfein Karriereakademie, Stuttgart

Torsten Lehmkühler
Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht
SLP Anwaltskanzlei Dr. Seier & Lehmkühler GmbH, Reutlingen

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.